STROMANBIETER VERGLEICHEN

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl an.
kWh
NEUKUNDENBONUS

Startseite/Service

Neue Netze braucht das LandBeim Ausbau der erneuerbaren Energien für die Klimawende spielt Kupfer eine entscheidende Rolle. Foto: djd/DKI
15.06.2015Neue Netze braucht das Land

Erneuerbare Energien: Kupfer spielt bei der Stromverteilung eine wichtige Rolle

(djd/pt). Strom aus erneuerbaren Energien ist auf dem Vormarsch: Mit Sonne, Wind und Wasser werden zunehmend Quellen genutzt, die nicht zu versiegen drohen und uns mehr Unabhängigkeit von den Energieträgern Öl, Gas oder Kohle geben. Im Prinzip könnte die Natur schon heute weit mehr Energie liefern, als wir benötigen - ein Problem stellt aber die Verteilung und die zeitliche Abhängigkeit dar. Denn die Sonne scheint ausgerechnet nachts nicht, also genau dann, wenn man sich Licht und Wärme wünscht. Und auch der Wind richtet sich nicht nach dem Energiebedarf.

Den Solarstrom besser nutzendjd/enerquinn Energiesystemtechnik GmbH
22.05.2015Den Solarstrom besser nutzen

Per Energiemanager und App lässt sich die Photovoltaik-Anlage optimieren

(djd/pt). Auf umweltfreundliche Weise Energie gewinnen, sich unabhängiger machen vom öffentlichen Stromnetz, bares Geld sparen und zugleich den Klimaschutz unterstützen: Viele gute Gründe sprechen dafür, auf dem Dach des Hauses eine Photovoltaik-Anlage (PV) zu installieren. "Angesichts der sinkenden Einspeisevergütungen rechnet es sich, möglichst viel Sonnenenergie selbst zu nutzen und möglichst wenig Elektrizität aus dem Netz zu beziehen", empfiehlt Bauen-Wohnen-Experte Johannes Neisinger vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Energiesparen im SommerFoto: djd/LichtBlick SE/PantherMedia/ginasanders
16.04.2015Energiesparen im Sommer

Ratgeber: So lässt sich der Verbrauch in den warmen Monaten deutlich reduzieren

(djd/pt). Während die meisten Bundesbürger das Thema Energiesparen nur mit der kalten Jahreszeit verbinden, lässt sich auch in den Sommermonaten der Verbrauch deutlich reduzieren.

Gut für die Umwelt, gut für den GeldbeutelFoto: djd/Kyocera.de
16.04.2015Gut für die Umwelt, gut für den Geldbeutel

Photovoltaikanlagen: Strom sparen mit modernen Batteriespeichern

(djd/pt). Den Strom einer Photovoltaikanlage optimal speichern und nutzen, auch wenn die Sonne einmal gerade nicht scheint? Genau das ermöglichen moderne Batteriespeichersysteme. Mit ihnen kann Strom, der tagsüber erzeugt wurde, auch nachts verbraucht werden.

Jeder fünfte Bundesbürger will Strom selbst erzeugendjd/LichtBlick SE/www.solarwirtschaft.de
21.03.2015Jeder fünfte Bundesbürger will Strom selbst erzeugen

Umfrage: Energiethemen werden für Immobilienkäufer und Mieter immer relevanter

(djd/pt). Immer mehr Bundesbürger wollen ihren Strom selbst erzeugen und so ihre Energiekosten drastisch einsparen. Für 20 Prozent der Deutschen ist eine Solaranlage auf dem Dach oder ein Blockheizkraftwerk im Keller bereits ein wesentliches Entscheidungskriterium beim Kauf oder bei der Anmietung einer Immobilie. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle, repräsentative Immobilien-Umfrage des IT - und Energieunternehmens LichtBlick.

Das Energielabel richtig lesenFoto: djd/Clage
06.12.2014Das Energielabel richtig lesen

Tipps rund ums Energiesparen bei der Warmwasserbereitung
(mpt-14/46335). Verbraucher können mit einem effizient arbeitenden Haushaltsgerät viel Geld einsparen. Von dem Geschirrspüler oder dem Gefriergerät kennen viele bereits das sogenannte Energieeffizienzlabel. Das gibt Auskunft über Details der einzelnen Modelle, die für den Energieverbrauch wichtig sind. Bei Warmwassergeräten ist die Kennzeichnung ebenfalls ab 26.09.2015 Pflicht. Dieses Energielabel für Warmwassergeräte soll Verbrauchern bei einer umweltbewussten Kaufentscheidung helfen.

Kostenbremse für die Strom- und GasrechnungPer App und Smart-Home-Lösungen können Wohnungseigentümer und Mieter Geräte in ihren eigenen vier Wänden nun mit dem Smartphone steuern. Foto: djd/www.gutefrage.net/J.Helbig
27.11.2014Kostenbremse für die Strom- und Gasrechnung

Mit dem Handy und dem Smart Home kann man bares Geld einsparen
(djd/pt). Sobald die Heizungen im Winter auf Hochtouren laufen, schnellen der Energieverbrauch und somit die Kosten für Strom und Gas in die Höhe. Ob Eigenheimbesitzer oder Mieter: Bei Erhalt der Abrechnung muss man dann häufig tiefer in die Tasche greifen als geplant.

Viele Verbraucher zahlen drauf - Mit dem passenden Stromtarif kann man bis zu 300 Euro pro Jahr sparenBis zu 300 Euro im Jahr können Verbraucher durch den Wechsel des Stromtarifs einsparen. Foto: djd/e-wie-einfach
30.10.2014Viele Verbraucher zahlen drauf - Mit dem passenden Stromtarif kann man bis zu 300 Euro pro Jahr sparen

Preisgarantie ohne Grundgebühr
(djd). Bei Tarifmodellen mit integrierter Preisgarantie gilt die Garantie für bis zu zwei Jahre. "Interessant sind hier insbesondere Tarife, die keine Grundgebühr beinhalten", erklärt Oliver Bolay, Geschäftsführer und Energieexperte beim Strom- und Gasanbieter "E wie Einfach". Dabei zahle der Verbraucher nur das, was er tatsächlich verbrauche. Wenn während eines Urlaubs oder anderer längerer Abwesenheiten kein Strom benötigt werde, müsse der Kunde somit auch nichts zahlen.